Back to top

Talent Shortage Survey

ManpowerGroup international hat im 2. Quartal 2018 über 39.000 Arbeitgeber in 43 Ländern zum Thema Fachkräftemangel befragt.

Studie zum Fachkräftemangel 2018

Studie zum Fachkräftemangel 2018

Weltweit haben 45% der Unternehmen Schwierigkeiten, Mitarbeiter für ihre offenen Stellen zu finden. 45% ist der höchste Wert seit Beginn der Umfrage 2006. Von den rund 450 befragten Arbeitgebern in Österreich berichten 46% einen Fachkräftemangel.

Facharbeiter bzw. Handwerker (z.B. Elektriker, Tischler, Schweißer, Maurer oder Installateure) führen das Ranking der Top10, der am schwierigsten zu findenden Jobs in Österreich an. Nicht nur in Österreich, sondern auch international führt diese Berufsgruppe nach wie vor das Ranking der meistgesuchten Mitarbeiter an.

Um den Fachkräftemangel entgegenzuwirken, versuchen Unternehmen und Arbeitgeber stärker als je zu vor, ihre bestehenden Mitarbeiter aus- und weiterzubilden, Benefits- und Wohlfühlanreize anzubieten und in punkto Bewerber-Recruiting neue Wege zu beschreiten.

» Factsheet: Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick
» Bericht: Ergebnisse 2018 für Österreich und international
» Internationale Ergebnisse

Studie zum Fachkräftemangel 2016

Weltweit haben 40% der Unternehmen - um 2 Prozentpunkte mehr als Vorjahr - Schwierigkeiten, Mitarbeiter für ihre offenen Stellen zu finden. Von den 751 befragten Arbeitgebern in Österreich berichten 34% einen Fachkräftemangel.

Besonders schwer zu finden sind Facharbeiter bzw. Handwerker. Diese Berufsgruppe führt sowohl in Österreich als auch international das Ranking der meistgesuchten Mitarbeiter an.

Um den Fachkräftemangel auszugleichen, versuchen mehr Arbeitgeber als je zu vor, ihre bestehenden Mitarbeiter aus- und weiterzubilden. 

» Factsheet: Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick
» Bericht: Ergebnisse 2016 für Österreich und international
» Internationale Ergebnisse

Ergebnisse 2015

» Studie
» Ergebnisse für Österreich/Presseaussendung