Back to top

Job als Sachbearbeiter (w/m): Definition, Ausbildung, Gehalt

Der Job als Sachbearbeiter wird oftmals unterschätzt, was gern daran liegt, dass das damit verbundene Profil nicht geläufig ist. Beschäftigt man sich jedoch mit den Anforderungen an einen Sachbearbeiter, wird schnell klar, dass diese Funktion eine absolut essentielle Drehscheibe in einem Unternehmen ist und zu den stärksten administrativen und organisatorischen Stützen einer Organisation zählt. Die Stelle als Sachbearbeiter umfasst einen sehr verantwortungsvollen Aufgabenbereich, der spezifische Kenntnisse und ganz bestimmte Persönlichkeitsmerkmale erfordert.

Wer auf der Suche nach einem gut strukturierten und herausfordernden Job ist und das entsprechende Profil mitbringt, ist in diesem Beruf goldrichtig.

Definition und Berufsbild eines Sachbearbeiters

Es gibt viele Bereiche, in denen Sachbearbeiter eingesetzt werden, zum Beispiel in der Buchhaltung, in der Auftragsabwicklung oder auch im Customer Service. Als Synonyme für den Job eines Sachbearbeiters gelten Vertriebsinnendienst, Verkaufsinnendienst oder Sales Assistant.

Sie alle umfassen mehr oder weniger folgende Aufgaben, die in unterschiedlichen Einsatzgebieten und Branchen ausgeübt werden:

  • Kundenbetreuung und Kundenberatung
  • Auftragsmanagement
  • Administrative und organisatorische Unterstützung des Verkaufs
  • Organisation und Überwachung von Transporten
  • Reklamationsmanagement
  • Klärung und Nachverfolgung von Aufträgen
  • Stammdatenverwaltung
  • Interne Schnittstelle zu anderen Abteilungen

Ausbildung zum Sachbearbeiter

Es führen verschiedene Ausbildungswege zu einer Karriere als Sachbearbeiter. Typisch sind oftmals HAK-Matura oder eine kaufmännische Lehre. Da es sich bei dem Job als Sachbearbeiter jedoch um keinen eigenen Beruf handelt, sondern eher ein konkretes Tätigkeitsfeld, sind vor allem auch Kundenkontakterfahrung und ein Set an spezifischen Fähigkeiten wie eine strukturierte Arbeitsweise oder EDV-Kenntnisse sehr erfolgsentscheidend.

Kundenkontakterfahrung ist für den Job als Sachbearbeiter von großem Vorteil, denn die Tätigkeit im Vertriebsinnendienst erfordert Routine im Telefonieren, die Fähigkeit, zum „Troubleshooting“ und eine sehr starke Serviceorientierung, die man idealerweise in vorigen Stellen schon gefestigt hat. Dennoch können auch Berufseinsteiger in diesem Job Fuß fassen und Karriere machen, wenn sie lernbereit sind und vom wertvollen Know-how und der Unterstützung erfahrener Kollegen profitieren wollen. Zusätzlich sind SAP-Kenntnisse von Vorteil; auch Englisch ist ein großer Pluspunkt.

Darüber hinaus sind es vor allem einige persönliche Eigenschaften, die ein Sachbearbeiter mitbringen sollte:

  • Absolute Selbständigkeit
  • Strukturiertes Grundwesen (keine Chaotiker!)
  • Serviceorientiertes Denken
  • Schnelle Auffassungsgabe und schnelle Umsetzungsfähigkeit
  • Starker Charakter, der auch in schwierigen Situationen und Konversationen einen kühlen Kopf bewahrt und gleichzeitig freundlich und empathisch ist

Gehalt als Sachbearbeiter

Das Sachbearbeiter-Gehalt in Österreich hängt von der Qualifikation und der Branche ab. Es liegt im Schnitt zwischen 2.300 und 3.000 Euro brutto monatlich. Wer seinen Marktwert als Sachbearbeiter zusätzlich in die Höhe treiben möchte, weist gute Englisch-Kenntnisse auf.

Bewerbung als Sachbearbeiter (w/m)

Sie haben Lust auf das spannende und verantwortungsvolle Aufgabengebiet im Vertriebsinnendienst bekommen? Wir unterstützen Sie dabei, den für Sie idealen Job als Sachbearbeiter zu finden. Bewerben Sie sich mit nur wenigen Klicks online und wir nehmen anschließend Kontakt mit Ihnen auf.

Jetzt für Sachbearbeiter-Jobs bewerben