Back to top

Kulturelle Integration beginnt beim Zuhören

Manpower lud am 20. März das Rote Kreuz zum Crosstalk in die Wiener Niederlassung ein. Crosstalk ermöglicht Gespräche, bei denen der Dialog über kulturelle Grenzen hinweg im Mittelpunkt steht. Menschlichkeit, Neutralität und Universalität sind nur einige wenige Grundsätze des Roten Kreuzes, die sich mit der gelebten Diversity von ManpowerGroup als einer der größten Personaldienstleister Österreichs decken. Unsere Recruiter sowie Kunden- und Personalbetreuer stehen täglich im Kontakt mit Menschen unterschiedlichen Nationalitäten und Religionen. Umso wichtiger ist es, die Menschen hinter ihren Lebensläufen auf dem Papier kennen zu lernen und offen gegenüber ihren anderen Kulturen zu sein. Manpower übernimmt dabei als Personalvermittler große Verantwortung. Unsere Aufgabe ist die Vermittlung von qualifiziertem und motiviertem Personal an unsere Kunden – unabhängig ihrer Herkunft.

Beim Crosstalk hatten unsere Mitarbeiter die Möglichkeit des persönlichen Austausches mit der Roten Kreuz-Integrationsbotschafterin Suad, die trotz allen Schicksalsschlägen ihre Fröhlichkeit nicht verloren hat.  „Ich bin eine schwarze muslimische Frau, die geflüchtet ist.“, erzählte Suad und kämpft mit einem Lächeln im Gesicht täglich gegen die Vorurteile vieler Menschen. Doch vor allem kämpft Suad dafür, dass Menschen, trotz schwierigster Lebensumstände, nicht den Mut verlieren. Suad stammt aus Somalia, hat aber aufgrund des Kriegsstatus dieses Land nie wirklich kennengelernt und kaum dort gelebt. Suads Familie ist noch vor ihrer Geburt nach Saudi Arabien gezogen, doch auch dieses Land musste Suad verlassen und floh mit ihrer Familie nach Syrien.  Nach fast 2 Jahren in Österreich hat sie subsidiären Schutzstatus erhalten und kann dadurch in Österreich arbeiten. Suad spricht 6 Sprachen und unterstützt als Mitarbeiterin das Rote Kreuz sowie die Diakonie.

Die Crosstalks können durch aktives gemeinsames Tun vertieft werden, und so wurde der Nachmittag damit begonnen, dass sich jeder Teilnehmer ein Bild ausgesucht hat mit dem eine persönliche Erinnerung verbunden wurde. Im Anschluss haben die Teilnehmer diese Erinnerungen miteinander geteilt und dadurch beispielsweise von Kollegen erfahren, dass man als Kind mit vielen Tieren aufgewachsen ist oder seine Freizeit in der Natur oder mit Fußballspielen verbracht hat.

 

Im Anschluss an die Bilderpräsentation unserer Mitarbeiter hat Suad das von ihr ausgewählte Bild gezeigt und darüber gesprochen, dass Kinder keine Vorurteile im Herzen tragen und offen einander gegenüber treten. Ein Ansatz, den ManpowerGroup Mitarbeiter tagtäglich zu leben versuchen, um in Bewerbungs- und Kundengesprächen auf die individuellen Bedürfnisse unserer Kandidaten und Kunden einzugehen. Nur dadurch können wir gemeinsam erfolgreich sein.

So wie Suad möchte auch Manpower Menschen Mut machen, die Hoffnung nicht aufzugeben. Wir bieten deshalb laufend Workshops (z.B. Checks von Lebensläufen oder Tipps für das Vorstellungsgespräch an, um die Jobchancen für Menschen aller Nationalitäten zu erhöhen. Anfang April laden wir daher zu einem weiteren Crosstalk gemeinsam mit dem Roten Kreuz ein, um asylberechtigte Menschen auf Jobsuche beim Einstieg ins Berufsleben zu unterstützen. Jobchancen dafür bieten wir täglich mehr als genug!