Back to top

Was Bewerber wirklich wollen - Machtwechsel im Bewerbungsprozess

Wissen ist Macht. Bisher waren Arbeitgeber gegenüber Bewerbern stets im Vorteil. Bewerbern standen nur wenige Informationsquellen über offene Positionen sowie deren Vergütung zur Verfügung. Dies hat sich in den letzten Jahren massiv geändert. Noch nie zuvor waren Bewerber so früh im Bewerbungsprozess so umfassend informiert. Dabei geht es nicht nur um ausführliche Stellenbeschreibung, sondern verstärkt um Themen wie Vergütung und Sonderleistungen, zu Kultur, Philosophie und Marke von Unternehmen sowie zum Bereich „gesellschaftliche Verantwortung“.

Alle Details zur brandaktuellen ManpowerGroup-Studie „Candidate Preferences“, für die weltweit 14.000 Berufstätige im Alter zwischen 18 und 65 Jahren befragt wurden, sowie Unternehmensstrategien und Ansätze für eine Welt der gut informierten Bewerber erfahren Sie in unserem Whitepaper

Einen guten Überblick über die Kernaussagen der Studie finden Sie in unsere Infografik

Die wichtigsten Faktoren bei Karriere-Entscheidungen

Grundsätzlich sind Vergütung und Art der Tätigkeit die wichtigsten Faktoren für berufliche bzw. Karriere-Entscheidungen. Die Bedeutung von flexibler Arbeitszeitgestaltung nimmt jedoch zu und liegt nun gleichauf mit den Sonderleistungen auf Platz 4 der wichtigsten Faktoren bei der Jobauswahl. Wenn Arbeitgeber Millenials, also Personen zwischen 18 und 35 Jahren, gewinnen und halten wollen, müssen sie zeigen, dass längere Unternehmenszugehörigkeit zu höherer Bezahlung, neuen Qualifikationen und beruflichem Aufstieg führt. Auf diese 3 Faktoren legen die Millenials besonders hohen Wert.

Wichtige Faktoren bei Karriere-Entscheidungen

Auch die Marke des Arbeitgebers hat in den vergangenen fünf Jahren deutlich an Bedeutung gewonnen. Unternehmen können von dieser Entwicklung besonders profitieren, indem sie ihr Arbeitgeber-Leistungsversprechen weiterentwickeln bzw. Bewerber und Mitarbeiter mit einem einzigartigen Mix aus attraktivem Leistungspaket, Netzwerk und Werten in ihrem Sinn positiv beeinflussen.

Tipps für Unternehmen bei der Kandidatensuche

Bewerber möchten für Unternehmen arbeiten, mit deren Image und Kultur sie sich verbunden fühlen. Ihre persönliche Marke als Arbeitnehmer ist eng mit der Marke ihres jeweiligen Arbeitgebers verbunden. Arbeitgeber kommunizieren daher ihre Unternehmensphilosophie und Vision, aber auch ihre Ideen und Vorgaben der gesellschaftlichen Verantwortung ihrer Organisation immer aktiver.